SV Schellerten auf fussball.de
Von Links: Vereinsvorsitzender Dietmar Markus, die scheidende Vereinswartin Astrid Naue und neuer Schriftführer Martin Bautz.
24.01.2015

Generalvervammlung 2015: Zwei neue Gesichter im Vorstand

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung fanden sich die Mitglieder des SV Schellerten am Freitag, den 16. Januar, im Sportheim „Auf der Büh“ zusammen. Erfreulicherweise konnte der Vereinsvorsitzende Dietmar Markus eine positive Entwicklung der Mitgliederzahlen verkünden. Dies sei in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit und vor Allem der Zuwachs im Jugendbereich mache Mut für die Zukunft.

Auch bei den obligatorischen Vorstandsberichten gab es insbesondere von den Jugendmannschaften erfolgreiche Ergebnisse im abgelaufenen Jahr zu vermelden. Folglich wird auch in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit der Hannover-96-Fußballschule weitergeführt: Vom 28. bis 30. August 2015 wird diese wieder in Schellerten zu Gast sein. Trotz dieser viel versprechenden Perspektive, wurde die schwierige sportliche Situation der abstiegsbedrohten Herrenfußballmannschaft sorgenvoll betrachtet. Man werde in den verbleibenden Spielen jedoch alle Kräfte mobilisieren, um die Klasse zu halten, versicherte Spartenleiter Hartwig Nitschke.

Sowohl Vereinswartin Astrid Naue, als auch Schriftführer Gero Hildebrandt standen nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung, sodass bei den anstehenden Neuwahlen zwei neue Plätze zu belegen waren. Glücklicherweise konnten mit Silke Nitschke als Vereinswartin und Martin Bautz als Schriftführer die freigewordenen Posten sofort neu besetzt werden. Beide wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Weiterhin wurde Werbe- und Pressewart Tony Satura einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Ein neues Gesicht ist seit letztem Jahr auch auf und neben dem Sportplatz anzutreffen. Ehrenmitglied Klaus Lesemann beendete auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit als Platzwart. Dietmar Markus sprach ihm daher im Namen des Vorstands einen ausdrücklichen Dank für die langjähre gute Arbeit aus. Als Nachfolger für diese Aufgabe konnte man Klaus Brücher gewinnen.

Die finanzielle Lage des Vereins gestalte sich laut Kassenwartin Daniela Coers weiterhin sehr positiv, sodass auch in diesem Jahr notwendige Arbeiten auf dem Vereinsgelände in Angriff genommen werden können. Auf Wunsch der Versammlung werde man außerdem zeitnah über zukünftige Nutzungsmöglichkeiten der alten Tennisanlage beraten.

Weitere Bilder zu diesem Beitrag:
Dietmar Markus verabschiedet Astrid Naue aus dem Vorstand und dankt Ihr für die gute Zusammenarbeit.